Brandschutzstein

Aus Brand-Feuer.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Produkt-Datenblatt
Rigips- FEP Brandschutzstein S 90
Stand: 23.01.2004 Autor: PW Seite 1 von 1

Die Angaben in dieser Druckschrift basieren auf unseren derzeitigen technischen Kenntnissen und Erfahrungen. Sie befreien den Verarbeiter wegen der Fülle möglicher Einflüsse bei der Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen und stellen nur allgemeine Richtlinien dar. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen konkreten Einsatzzweck kann hieraus nicht abgeleitet werden. Etwaige Schutzrechte sowie bestehende Gesetze und Bestimmungen sind vom Verarbeiter stets in eigener Verantwortung zu beachten. Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, behalten wir uns vor.
Rigips GmbH • Schanzenstr. 84 • 40549 Düsseldorf • Telefon (0211) 5503-0 • www.rigips.de Anwendungsbereich: FEP Brandschutzsteine S 90 werden eingesetzt für den temporären und permanenten Brandschutz von Kabeln und Kabeltrassen nach DIN 4102 – 9 und von Steuerleitungen aus Stahl und Kunststoffrohren Ø ≤ 15 m in Massiv- und Montagewänden d ≥ 100 m, in Massivdecken d ≥ 150 mm, in der Rigips Kabelbox S 90 und im Rigips Modulrahmen F 90. Ausführung: Der FEP Brandschutzstein ist ein gebrauchsfertiger Formstein, basierend auf einem 2-komponenetigen Poyurethanschaum mit intumeszierender (im Brandfall aufschäumender) Wirkung. Der Baustoff ist absolut staub- und faserfrei, sowie frei von Halogen und Lösungsmitteln.

Technische Daten:

  • Baustoffklasse B 2 nach DIN 4102 – 1
  • Verwendbarkeitsnachweis Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung
  • DIBT-Nr. Z-19.11-1344 gültig bis 31.08.2005
  • Zulassungsinhaber: MEBA GmbH, 82065 Baierbrunn
  • Abmessung (T/B/H) 220/130/50
  • Verarbeitungstemperatur > 5°C
  • Temperaturbeständigkeit -15°C bis +60°C
  • Expansionsbeginn ca. 250°C
  • Expansionsvolumen bis ca. 3 fach
  • Dichte ca. 0,22 g/cm3
  • Eigenschaften
  • Farbe schwarz
  • FEP Brandschutzsteine S 90 dürfen für den Einbau in Abschottungssysteme S 90

nur längs in Durchführungsrichtung eingebaut werden und in der Breite, nicht in der Tiefe gekürzt werden.

Ohne Kabelbelegung

  • (temporärer Brandschutz).

FEP Brandschutzstein strammsitzend im Verband einbauen.
Montage: Mit Kabelbelegung

  • (permanenter Brandschutz)
  • FEP Brandschutzstein mit dem Messer der Kabelbelegung entsprechend zuschneiden;
  • FEP Brandschutzstein strammsitzend im Verband einbauen;
  • Kabelzwischenräume, Zwickel und Schnittfugen mit FEP Brandschutzmasse min. 2 mm tief ausfüllen.


Lieferform FEP Brandschutzsteine S 90 werden in einem Karton zu 20 Stück für eine Schottfläche von ca. 0,15 m² geliefert. Lagerung Nur in Originalverpackung an einem vor Nässe geschützten Ort lagern.Qualitätssicherung Amtlich überwachte Herstellung; Qualitätsmanagement, zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2000. Hinweis Verlangen Sie eine ausführliche Dokumentation vom Rigips Technischen Service. Die Veröffentlichung der Produktdaten erfolgt mit ausdrücklicher Genehmigung des Zulassungsinhabers


Quelle:



oder zur Hauptseite