Brandschaden - Vorher -Nachher

Aus Brand-Feuer.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
"Kundeninformation Hausrat" der Hamburger Feuerkasse. Machen Sie vor einem Schaden eine Sachaufstellung, dann haben Sie es im Schadensfall leichter.
Wenn sie nach Hause kommen und die Wohnungstür so aussieht, haben sie keinen Rauchmelder, aber hoffentlich eine Hausratversicherung. Beachten sie beim Reinigen die Schadstoffe bei Brandereignissen.
Foto: Rainer Schwarz
Eine Spurenschonende Brandbekämpfung ist wichtig für die Geschädigten. Sie können gegenüber der Versicherung der Nachweispflicht nachkommen. Der kann man am besten mittels Lichtbilder nachkommen. Foto: BR
Deutlich sichtbar die Gefahr (Rauch / Kohlenstoffmonoxid) bei einem Wohnungsbrand, dehalb mit Atemschutz.
Kriechen Sie bei einem Brand auf dem Boden zum Ausgang. Foto: BF München.
Elektrische Geräte wie
z. B. ein Haartrockner sollten nur bei Gebrauch "eingesteckt" bleiben.
Freigabe -Rainer Schwarz 0210
Nicht nur im Urlaub sollte man die Tür zu machen. Das verrringert den Schaden im Brandfall. Im Erdgeschoss war der Brand, im Dachgeschoss Ruß!
Foto: Rainer Schwarz

Generelle Überlegungen:
- Ist an ihrer Einfahrt oder ihrem Wohnhaus eine deutlich sichtbare Hausnummer angebracht?
- Nur dann kann das Haus schnell gefunden werden!


Nicht nur vor Eintritt eines Brandschadens sollte man sich im Klaren darüber sein, ob man richtig und ausreichend versichert ist.

Die Versicherungssituation kann natürlich nur jeder für sich beurteilen und hängt von sehr vielen Faktoren ab.


Empfohlen werden generell eine:

Privathaftpflichtversicherung eine
Hausratversicherung sowie für Gebäudeeigentümer eine
Gebäudeversicherung / Wohngebäudeversicherung


siehe auch: Versicherung - Zusammenfassung


Für Kraftfahrzeuge ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung eine Voraussetzung für die Zulassung. Ob zusätzlich eine Teilkaskoversicherung- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen werden soll, kann ebenfalls nur jeder für sich festlegen, dies hängt in der Regel auch mit dem Wert des Fahrzeuges zusammen.


Als sinnvoll hat sich herausgestellt, vom Gebäude, der Wohnung und von Wertgegenständen (am besten nicht nur vom gesamten Objekt, sondern auch von Einzelteilen) in doppelter Ausführung Lichtbilder zu fertigen, um diese in einem Schadensfall vorzeigen zu können und somit der Nachweispflicht nachkommen zu können.


Sollte nach einem Brand ein so genannter E - Check durchgeführt werden, können diese Kosten evtl. an die Versicherung weiter gegeben werden. Der E - Check ist die Prüfung für die gesamte Elektroinstallation. Diese Unterlagen (also Fotos, Versicherungsunterlagen, E-Check-Unterlagen etc.) sollten doppelt gefertigt und natürlich an einem „sicheren“ Ort aufbewahrt werden.
Hier ein BGH - Urteil zum Thema E - Check.


Über Rauchmelder, Rauchwarnmelder, usw. sollte man nicht nachdenken, sondern diese sollten generell angeschafft und angebracht werden.
Empfohlen wird weiterhin, auf einer Etage, in einer Wohnung oder einer Garage einen Feuerlöscher bereit zu stellen.


Sollte man in einem Mehrfamilienhaus mit Decken und Treppen aus Holz wohnen, oder auch in einem Hotel übernachten, sollte man sich gedanklich mit einer Notausgang - Fluchtmöglichkeit auseinander setzen.


Bei einem Brandschaden ist die Polizei / Kriminalpolizei unter bestimmten Voraussetzungen verpflichtet, die Brandursache festzustellen, also ob eine Straftat vorliegt oder nicht.

Grundsätzlich gilt:

Vom Brandschaden, (auch den Sekundärschaden) werden nach Möglichkeit sofort Lichtbilder gefertigt,
die evtl. später bei einer Abrechnung vorgelegt werden können.



so schnell kann es zu einem Brandschaden kommen

Polizei / Kriminalpolizei

Aktenzeichen und Name des Sachbearbeiters notieren, sowie Telefonnummer, Fax–Anschluss oder Email-Adresse Aktenzeichen:……………………………….

Notwendig ist es deshalb, vorstehende Daten zu notieren, um diese an die Versicherung weiter reichen zu können.


Beachten sie:


Versicherungen

Unmittelbare Schadensmeldung an die Versicherung in schriftlicher Form (per FAX, E-Mail oder Brief mit Eingangsbestätigung) Schadensnummer und Name der Sachbearbeiterin notieren.

Tagebuch- oder Schadens - Nr.: ………………………………………..

Versicherungsvertrag überprüfen, was genau versichert wurde. Z. B. anderweitige vorübergehende Unterbringung; besteht ein Unterversicherung.


Wohnung:

Besteht eine:


Gewerbe:

bei einem Fahrzeugbrand kann eine Teilkaskoversicherung den Schaden ausgleichen
Foto: Rainer Schwarz


Fahrzeug:

Besteht eine:

1. Kfz-Haftpflichtversicherung
2. Teilkaskoversicherung
3. Vollkaskoversicherung


Sekundärschäden (z. B. Wasserschäden, Rußschaden, Umeltschaden) sind ebenfalls zu melden. Gibt es weitere Geschädigte?

Feststellen ob, wann von wem ein Gutachter beauftragt wurde.
Es gibt Gutachter zur Feststellung der:

Brandursachen oder der
Schadenshöhe.


Name und Erreichbarkeit des Gutachter: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Unterscheiden sie zwischen einem

Schadensgutachter / er stellt die Schadenshöhe fest -und einem
Ursachengutachter / er stellt die Ursache fest.

Von wem erfolgte eine Beauftragung?

Nach einem Dachstuhlbrand ist Schadensminimierung angesagt.
Foto: BR

Konnte der beauftragte Ursachengutachter die Schadensursache klären, oder kann / sollte ein eigener Gutachter beauftragt werden.


Erst nach einer Freigabe / Absprache mit der Versicherung, ist mit dem Aufräumen, einer Schadensminimierung,

bzw. Entsorgen beginnen.

Der VN (Versicherungsnehmer) muss der Versicherung die Inaugenscheinnahme und andere relevanten Feststellungen ermöglichen. Er ist Nachweispflichtig, muss also den Schaden nachweisen.

Schadensbegrenzende Maßnahmen (z. B. Trocknung von Teppichen) kann nach Absprache mit der Versicherung beginnen.


Sofortmaßnahmen:

Menschenrettung, Tierrettung;
Sicherung der Brandstelle;
Gas, Strom und / oder Klimaanlage abstellen;
Abpumpen des Löschwasser, - Achtung Umweltschutz;
Überprüfen elektrisch betriebener Geräte / Leitungen - E - Check
Bergung und Lagerung des Inventars, - Schadensminimierung


Sekundärschäden wie z. B.:

wie Ruß, schadstoffhaltige Rückstände und Löschwasser beschädigt oder zerstören evtl. das nicht vom Brand beschädigte Inventar und sollten deshalb ebenfalls nach Absprache gereinigt oder entsorgt werden.

Gemeinsame Absprache mit der Versicherung über ein Sanierungskonzept. Klärung der Auftragsvergabe, bzw. Kostenübernahme.

Achtung: Auch nach einem Brandschaden sind evtl. Computer-Daten auf einer Festplatte zu retten.


Prüfung steuerrechtlicher Art des Sacherverhaltes.



siehe auch:

Verhalten bei Feuer


oder die Informationen der FW Leverkusen
Richtlinien zur Brandschadensanierung VDS 2357'



PS Diese Überlegungen sind nur beispielhaft.
Sie erheben nicht den Anspruch auf Vollzähligkeit und können jederzeit ergänzt oder geändert werden.




Autor:


Zurück zur Hauptseite

Koordination der Seite
Unterstützt von der